Achtung:

Hinweise in Sachen Corona-Virus:

Sehr geehrte Mandantinnen und Mandanten,

trotz der aktuellen Entwicklung beim Coronavirus (COVID-19) läuft unser Notarbetrieb, auch der anwaltliche Bereich, unverändert weiter. Aufgrund der nach wie vor existenten Risikosituation beim Coronavirus bieten wir Ihnen jedoch auch weiterhin gerne an, Besprechungstermine mit dem Notar/Notarvertreter statt in der Kanzlei vor Ort auch am Telefon durchzuführen.  Wir bitten, folgende Hinweise dringend zu beachten:

1.
Bei der Beurkundung möchten wir nur die Beurkundungsbeteiligten am Beurkundungsverfahren teilnehmen lassen. Bitte nehmen Sie wenn möglich davon Abstand, Verwandte, Freunde, Kinder etc. zur Beurkundung mitzubringen.

2.
Soweit Sie sich selber gesundheitlich angeschlagen fühlen, erkältet sind, Grippe haben, nehmen Sie bitte von einer persönlichen Teilnahme an der Beurkundung Abstand. Sie können zunächst eine schriftliche Vollmacht erteilen und diese dann später, wenn Sie wieder gesund sind, nachbestätigen oder Sie können die Beurkundung genehmigen. Wenn Sie hier Fragen haben, stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

3.
Wir dürfen Sie bitten, nach dem Betreten der Geschäftsstelle Ihre Hände zu desinfizieren sowie durchgängig einen Mund-und Nasenschutz zu tragen

4.
Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie zur Beurkundung neben Ihrem Personalausweis auch gleich eine Kopie Ihres Ausweises mitbringen oder uns diesen–soweit möglich –vorab per Mail übermitteln.

5.
Die Abläufe bei den Behörden sind auch weiterhin oft verlangsamt, teilweise sind unsere Ansprechpartner nicht erreichbar. Wir haben keine Möglichkeit, die Abläufe bei den Behörden zu beschleunigen. Bitte nehmen Sie von diesbezüglichen Rückfragen Abstand! Vielen Dank.

6.
Wir bitten Sie alle um ein verständnisvolles Miteinander. Wir bemühen uns solange wie möglich unsere Dienstleistungen für Sie zu erfüllen. Wir alle sind vor eine enorme Herausforderung gestellt und müssen besonnen und verantwortungsbewusst bleiben.

7.
Sämtliche obigen Hinweise mit Ausnahme der Vertreterregelungen gelten entsprechend für unsere anwaltlichen Tätigkeiten.

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Kanzlei Iburg, Upheber & Kollegen, Rechtsanwälte und Notar Bad Oeynhausen.

Wir sind eine alteingesessene, moderne Kanzlei mit derzeit zwei Rechtsanwälten und einer Rechtsanwältin im Herzen von Bad Oeynhausen. Rechtsanwalt Upheber ist zusätzlich Notar und darüber hinaus Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Neben dem Baurecht betreuen wir Sie aber auch im Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht und den weiteren bekannten Rechtsgebieten.  Frau Rechtsanwältin Wiese ist Fachanwältin für Verkehrs- und Versicherungsrecht. Wir vertreten private und gewerbliche Mandanten nicht nur aus dem näheren Umkreis wie Löhne, Vlotho, Minden, Hüllhorst oder Herford, sondern auch aus überregionalen Gebieten.

Rechtsanwälte & Notar

JOCHEN UPHEBER

Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

– Notar
– Erbrecht
– Baurecht
– Architektenrecht
– Immobilienrecht
– Arbeitsrecht
– Vertragsrecht
– Handels- und Gesellschaftsrecht

JANNES KOSSACK

Rechtsanwalt

– Baurecht
– Architektenrecht
– Arbeitsrecht
– Verkehrsrecht
– Miet- und Wohnungseigentumsrecht
– Forderungseinzug

SABRINA WIESE

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Versicherungs- und Verkehrsrecht

– Baurecht
– Verkehrsrecht
– Versicherungsrecht
– Medizinrecht
– Miet- und Wohnungseigentumsrecht
– Forderungseinzug

Die Anwaltskanzlei

Erfahrung schafft Vertrauen…

Unsere Kanzlei Iburg, Upheber & Kollegen wurde bereits 1932 durch den Rechtsanwalt und Notar Dr. Werner Pohlmeyer (1932 – 1995) gegründet. In dieser langen Zeit hat Dr. Werner Pohlmeyer die Kanzlei durch kompetente, fachbezogene und umfangreiche Beratung der Mandanten, sowie zahlreiche erfolgreiche gerichtliche Verhandlungen etabliert.
Im Jahr 1965 wurde die Sozietät durch seinen Sohn, Rechtsanwalt und Notar Ulrich Pohlmeyer (1965 – 2002), erweitert und erfolgreich weitergeführt…

Downloadbereich

Unser Service für Sie…

Wir bieten Ihnen jetzt die Möglichkeit, die Zusammenarbeit mittels vorgefertigter PDF Formulare sehr stark zu vereinfachen. Wenn Sie sich je nach Gegenstand des Mandates kurz Zeit nehmen, eines unserer Formulare auszufüllen: Sie entscheiden selbst, wann und wo Sie den Fragebogen bearbeiten. Sie haben alle Unterlagen zur Hand. Wir können uns sicher sein, dass wir an alle notwendigen Fragen gedacht haben. Dann konzentrieren wir uns anschließend nur noch auf unser gemeinsames Gespräch und das Mandat. Hier finden Sie die Formulare…

Urteilsfenster